Was bedeutet Kompromisse zum Rauchen

Rauchen ist eine schädliche Angewohnheit, die nicht nur den Raucher selbst betrifft, sondern auch seine engsten Umwelt - Familienmitglieder, Kollegen und nur unbekannte Menschen. Raucher können jedoch anders auf ihre Gewohnheit beziehen.

In vielen Fällen achten sie nicht auf ihre Abhängigkeit. Die Person raucht trotz der Meinungen und Interessen anderer völlig frei, und sieht nichts falsch daran. Raucher betrachten ihre schlechte Angewohnheit von Lebensstil und repräsentieren ihre Existenz nicht ohne.

Wenn Sie es herausfinden, ist dieses Verhalten am häufigsten aufgrund des Nicht-Wettbewerbs- und Egoismus.

Ein anderer Teil der Raucher wird oft durch diese Abhängigkeit veranschaulicht und ist sich der Probleme dieser Maßnahmen sowohl für die eigene Gesundheit als auch das Wohlbefinden bewusst. Manchmal kommt es geschieht, dass in engen Menschen der Raucher Allergiker für Nikotinrauch oder kleine Kinder im Haus leben. Es kommt häufig vor, dass eine nichtraucher-Person kategorisch nicht neben dem Rauchen nimmt. Deshalb stimmen Menschen, die von Nikotin abhängig sind, zu bestimmten Kompromissen mit ihren eigenen Wünschen im Namen des guten Wohlbefindens der Angehörigen und der Interessen der Nichtraucher-Kollegen.

Kompromisse rauchen Mann mit der Umgebung

Wie versteht man den Begriff "Kompromiss" in Bezug auf das Rauchen? Kompromisse, die aus der lateinischen Sprache übersetzt wird, bedeutet die gegenseitige Vereinbarung über zwei oder mehr Seiten im Gegenzug für jegliche gegenseitige Zugeständnisse.

Das heißt, es versteht sich, dass alle beteiligten oder Stakeholder ein Raucher und die Welt um uns herum sind - das gewünschte Ergebnis erreichen, wenn Sie gegenseitige Zugeständnisse einverstanden sind.

Eine Kompromisseinstellung zum Rauchen ist die Fähigkeit, Ihren Wunsch zu erhalten, mehrere Dämpfe zu erstellen, ohne dass Konfliktsituationen erstellt werden, sowie die Bedürfnisse der Nichtrauchermenschen. Zum Beispiel kommen Sie auf die Straße, einen Balkon oder eine Treppe. Gleichzeitig ist der Nichtraucher-Mensch außerhalb der Zone des Tabakrauches und das Rauchen - ruht ruhig seinen Bedürfnis nach Nikotin.

Kompromisse mit Ihren eigenen Interessen

Was bedeutet ein Kompromissabkommen mit sich selbst in Bezug auf Nikotin? Eine Person spricht so: "Ja, ich rauche und erkennt, dass es mir schädlich ist, und andere. Was ist rauchen? Dies ist eine Angewohnheit, von der Sie sich ablehnen können. Im Moment bin ich jedoch nicht bereit, mit einer Zigarette teilzunehmen. Deshalb bin ich einverstanden, Kompromisse einverstanden und jetzt werde ich leichte Zigaretten kaufen oder anstelle von 10 Zigaretten an dem Tag, an dem ich 5 Stück rauche. "

Der Wunsch, einen Kompromiss mit Ihnen in Nikotinfragen zu verdienen, kann dies erforderlich sein:

  • Männer gehen meistens aufgrund ihres Wohlbefindens und Krankheiten zu einigen Einschränkungen;
  • Frauen - aufgrund von Schwangerschaft oder auch Krankheiten;
  • Manchmal raucht eine Person, die sehr selten raucht und überhaupt nicht durch die Abhängigkeit von Nikotin leidet, wandte sich an die Gesellschaft der Raucher, raucht mit jedem an. Es ist leicht zu erklären - eine Person will nicht auffallen und will mit allen zusammen sein. In einer solchen Situation hilft der Kompromiss mit sich selbst nur, sich wie ein vollwertiges Mitglied des Teams zu fühlen und normal Zeit verbringen.

Kompromisse mit sich selbst ist eine Analyse der aktuellen Situation, die Berücksichtigung aller positiven und negativen Parteien und der optimalen Entscheidung für sich.

Kompromisse - erfolgreicher Beginn des vollen Nikotinernisses

Um das Rauchen loszuwerden, braucht ein Mann eine sehr große Kraft des Willens. Viele Raucher finden nicht die Kraft, um eine Zigarette zu werfen. Und der Kompromiss in Bezug auf die Zigarette ist bewusst oder erzwungen - es ist wie der erste Schritt einer Person auf einem schwierigen, aber so nötigen Weg, um Rauchen loszuwerden.

Nach dem nächsten Update des sozialen Netzwerks "VKontakte" bemerkte das Multi-Millionen-Publikum hinzugefügte Abschnitte: die Haltung zum Rauchen und Alkohol. Benutzer boten eine Auswahl verschiedener Optionen: scharf negativ, negativ, neutral, positiv, Kompromiss. Nicht jeder schien die Position "Kompromissbeziehung" zu verstehen. Wie versteht man die "Kompromissbeziehung"?

Was ist das?

Das Konzept von "Kompromiss" bedeutet, dass beide interessierten Parteien eine Lösung finden, die sie gegenseitig befriedigen, zu bestimmten Zugeständnissen für den gemeinsamen Erfolg gehen. Eine Kompromissbeziehung ist eine Gelegenheit, Konflikte zu vermeiden, jedoch gleichzeitig Ihre Meinung zu verteidigen und die Wahlfreiheit aufrechtzuerhalten. Dies ist die optimalste Lösung, insbesondere wenn Sie sich in einem großen Unternehmen befinden. Eine solche Gelegenheit sagt ggüber nicht über die Tatsache, dass der Kompromiss eine Weigerung seiner eigenen Ideen ist, um zu deren Meinungen zu. Im Gegenteil, eine solche Haltung impliziert einen gegenseitig vorteilhaften Weg aus der aktuellen Situation. Aber wie ist es in Fällen mit Alkohol und Rauchen definiert?

Rauchen und Trinkalkohol ist eine Ansammlung von Angewohnheit oder einen Weg, um Stress zu vermeiden, entspannen sich. Sucht dazu - eine bewusste Wahl einer einzelnen Person. Die Haltung wird durch eine negative oder positive: oder kategorische Ablehnung oder vollständige Annahme bestimmt. Und Kompromisse?

Alkohol. Trinken oder nicht trinken?

Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol ist wie Waagen. Einerseits deuten eine solche Haltung darauf hin, dass eine Person eine bewusste Wahl macht: Trinken Sie ihn oder nicht zu trinken. Die Wahl kann von den Lebensumständen abhängen: Stress, ein wichtiges Ereignis usw. Zum Beispiel kann eine Person im neuen Jahr einen Schutzschützer haben, aber der Lüfter von Alkohol ist nicht und außerhalb der Feiertage verwendet ausschließlich alkoholfreie Getränke. Eine Person beschließt: Er will trinken oder erfordern die Umstände und Erwartungen anderer. Auf der anderen Seite sieht der Kompromiss so aus: "Ich benutze keinen Wein / Champagner / Brandy usw., aber Sie können in meiner Gesellschaft trinken." Mit anderen Worten: Eine Person behält die Neutralität bei, um Konflikte zu vermeiden, die gebildet wird, wenn er seine kategorische Ablehnung von Alkohol auf ein anderes ermutigt.

Eine Kompromisseinstellung für Alkohol ist wie eine dauerhafte Wartung des geistigen Gleichgewichts. Falsche Lösung führt zu Ungleichgewicht und Zweifel an der Richtigkeit des Gesetzes. Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol erfordert eine Person bestimmter Anstrengungen, um in jeder Situation eine rationale Wahl zu treffen.

Was bedeutet ein Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen?

Wenn wir über das Rauchen sprechen, ist der Kompromiss komplizierter. In der Regel macht eine nichtraucher-Person kategorisch nicht die Anwesenheit eines Rauchers in der Nähe, sodass er sich von einer solchen Gesellschaft macht. Es raucht keinen Mann wegen schlechter Gesundheit (Asthma, Allergien) (Asthma, Allergien) oder Widerrest zum Wurzeln gut, atmen Sie rauchen und werden passiver Raucher. Diese Faktoren schaffen eine äußerst negative Einstellung zum Rauchen, die oft nicht zu einer Kompromisslösung kommen lässt, aber es ist immer noch möglich. Zum Beispiel können Sie einen Freund / Ehemann / Kollege auf dem Balkon / Treppenhaus / auf der Straße bitten. Der Nichtrauchermann bleibt aus dem Einfluss von Rauch, Geruch usw., und der Raucher erfüllt seine Notwendigkeit.

Eine Kompromisseinstellung zum Rauchen kann in Betracht gezogen werden, dass die Person in bestimmten Situationen (Stress, Wut, kalt) eine Zigarette leisten kann, aber im üblichen Laufverlauf wird niemals beleuchtet werden. Diese persönliche Kompromissbeziehung ist eine Lösung / Vereinbarung mit seiner "I", die auf der Macht des Willens und des Wunsches einer Person beruht.

Gegenseitiger Nutzen

Eine Kompromissbeziehung ist, wenn die Meinungen jedes Gegner berücksichtigt werden, oder die Situation sorgfältig analysiert wird, werden alle positiven und negativen Seiten berücksichtigt. Wenn Sie die faltenden Umstände nicht berühren, folgen Sie dem Kompromiss. In dem Fall ist es nicht möglich, wenn die Entscheidung in der Zukunft negative Folgen hat oder auf Ihre psychologische oder körperliche Erkrankung beeinträchtigt wird. Gehen Sie niemals um Zugeständnisse unter dem Druck einer Person, die Ihre Interessen nicht berücksichtigt haben. Eine Kompromissbeziehung ist gegenseitiger Nutzen und manipuliert nicht jemanden.

Die Tatsache, dass "Raucher tötet", "Rauchen verursacht Lungenkrebs", jeder Raucher liest täglich einen täglichen, wie viele Zigaretten, die er an einem Tag raucht - diese Inschriften sind auf jeder Packung von Zigaretten verfügbar. Die Tatsache, dass der "Tropfen von Nikotin ein Pferd tötet", wurden wir in der Schule erzählt.

Trotzdem rauchen die Menschen weiter, um sich und andere zu vergiften.

Wie man die schlechte Angewohnheit loswerden kann, wie man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen entwickelt, kümmert sich nicht nur die Raucher selbst, sondern auch diejenigen, die sie umgeben.

Kompromisskunst.

Mit Vertrauen kann es argumentiert werden, dass es keine solche Person gibt, die mindestens einmal in seinem Leben nicht in eine Konfliktsituation fiel.

In diesen Situationen gibt es verschiedene Interessen, Blickwinkel, Geschmäcker, Zuneigung.

Und wie diese Konfliktsituation aufgelöst ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab, von der Bedeutung des Streits des Streits, dem Temperament der Argumentation, von ihrer Fähigkeit, logischerweise zu denken, nicht geltend zu machen, von der Fähigkeit, einen vernünftigen Weg zu finden Die aktuelle Situation.

Wenn es keinen Wunsch gibt, die Situation auf eine offene Konfrontation mitzubringen, mit unvorhersehbaren Konsequenzen, versuchen sie, Punkte von Interessen, Meinungen zu finden, etwas zu finden, um mit etwas zu kommen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu vereinbaren Lösung für das Problem, dass alle Parteien arrangieren.

Suchen Sie nach einer solchen Lösung für das Problem - und es gibt eine Kompromissentscheidung, und der Kompromiss selbst ist eine familiäre Lösung des Konflikts durch gegenseitige Vereinbarungen und Zugeständnisse.

Kompromisse zwischen Menschen

Für die Suche nach Kompromiss kommen die Parteien in der Regel, wenn sie verstehen, dass ihre Streitigkeiten in ein totales Ende kamen, dass der Standpunkt kategorisch nicht von dem Rest akzeptiert wird, der letztendlich mit kleinem Zustand kam, anstatt zu verlieren alles.

Wenn die Seiten ein Verständnis entstehen, das jeder das Recht auf ihre Sicht hat, sollte dieser Standpunkt respektiert werden. Wenn die Parteien die Situation objektiv verstehen wollen, und den Mut zu finden, um zu sagen, dass sie falsch sein können.

Die Erreichung eines Kompromisss ist Kunst, dass leider nur wenige, warum und Konflikte in der modernen Welt entstehen. Ein Kompromiss ist jedoch der vernünftigste Weg, um Konflikte zu vermeiden.

Finden Sie Kontaktpunkte, nehmen Sie gegenseitige Zugeständnisse, objektiv und beurteilen Sie die Position des Gegners respektvoll, um sich möglicherweise in seinen Platz zu bringen. Und dann wird die Konfliktsituation zur gegenseitigen Zufriedenheit gelöst.

Rauchen und Kompromiss - was ist üblich?

Die Beziehung von Rauchern und Nichtraucher gehen manchmal über das "friedliche Zusammenleben" hinaus. Konflikte entstehen, und jede der Parteien ist zuversichtlich rechts.

Raucher argumentieren, dass sie rauchen können, wo sie tun werden, und wenn sie an sie denken, und die Nichtraucher wollen keinen Tabakrauch bekommen, aber sie wollen frische Luft atmen, wo sie sind. Trotz der Tatsache, dass die Rechte der Raucher jetzt etwas von den Verboten des Rauches an einigen Stellen abschnitten, gab es keinen weniger Tabakrauch.

Raucher gehören auf verschiedene Weise zu ihrem Problem. Eine ebenso wie der Prozess selbst, andere behaupten, dass der Tabakrauch ihnen dabei hilft, sich zu fokussieren, die dritte Zigarette entfernt den stressigen Zustand.

Raucher und Nichtraucher-Menschen-Konflikte

Die meisten von ihnen verstehen, dass das Rauchen äußerst gesundheitsschädlich ist. Darüber hinaus, nicht nur für die Raucher selbst, sondern auch für andere, was dazu gezwungen, Tabakrauch zu atmen, wenden unfreiwillig in Raucher, die Wahrheit ist passiv.

Hier ist es notwendig, den Kompromiss selbst zu finden, der Raucher und Nichtraucher instimmen würde. Laut Psychologen ist es möglich, drei Arten von Raucher, Rauchen und Nichtraucher zu unterscheiden.

Das:

  • Kompromiss;
  • neutral;
  • Negativ.

Negative Einstellung - bedingt, hauptsächlich mit neutralem Zusammenfluss. Was aber der Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen ist, ist es wert, mehr in Betracht zu ziehen.

Kompromiss mit anderen

Alle Arten von Rauchen sind ein Kompromiss, neutral, negativ - kann in Bezug auf die Gesellschaft, die die Raucher umgibt, in Bezug auf die Gesellschaft betrachtet werden. Viele Raucher verstehen, dass die Tobakokurie an erster Stelle schädlich ist, die sie selbst schädlich ist.

Sie sind sich dessen bewusst, was den Menschen schädlich ist, die sie umgeben, um sie in passive Raucher zu verwandeln. In diesem Fall ist der Kompromiss des Rauchen wie ein Dämpfer zwischen der Sucht des Rauchens und der frischen Luft für andere.

Rauchen in einem speziell ausgewiesenen Ort als Kompromiss eines Rauchers und Nichtraucher-Menschen

Dies wird in der Tatsache ausgedrückt, dass der Raucher vom Rauchen auf der Nähe des Nichtraucher-Rauchers besteht, und wenn Sie sehr rauchen möchten, und wenn Sie nach einem solchen Ort suchen, an dem der Rauch niemanden schädt. Es kann vorkommen, dass jemand aus Familienmitgliedern krank ist, und der Rauch ist grundsätzlich kontraindiziert.

Oder ein kleines Kind in der Familie erschien. Die in diesen Fällen entstandene Kompromisse kann dazu führen, dass der Raucher überhaupt rauchen wird.

Raucher mit einer normalen Psyche, die sich der Schadkraft ihrer Gewohnheit bewusst macht, steckt den Kopf der Ecke nicht ihre Sucht, sondern das Gesundheit und das spirituelles Gleichgewicht ihrer Angehörigen. Und suche daher ein Kompromiss, die die Menschen um ihn herum von dem Rauchgeruch loswerden.

Kompromisse mit sich selbst

Wie versteht man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen, wenn wir über den Raucher sprechen?

In diesem Fall erkennen, dass die Tobakokurie seine eigene Gesundheit schädt, aber er kann nicht sofort enden, um diese schädliche Gewohnheit zu beenden, der Raucher findet einen Kompromissstil des Verhaltens, der sich mit dem Rauchen und den Wunsch, aufzuhören, und der Wunsch, aufzuhören, zu beenden.

Kompromisse beim Rauchen mit sich selbst

Die Anzahl der gerauchten Zigaretten, die leichtere Tabaksorten, werden gekauft. Kompromisse mit sich selbst wird erreicht, wenn die Person zur tiefen Selbstanalyse geneigt ist, zu einer situativen Beurteilung seiner mentalen Fähigkeiten, letztendlich zur Macht des Willens. Basierend auf dieser Analyse und einer Kompromisslösung wird erstellt, was nicht widerspricht seiner eigenen "menschlichen" Person.

Fazit

Rauchen aufhören - sehr schwierig. Aber wenn der Raucher selbst, sein Umfeld, seine Umwelt, eine Kompromisslösung finden, die niemanden belasten wird, keinen Druck auf eine der Parteien verleihen wird, sie kann sehr schnelle Ergebnisse erzielen, um den Menschen den Gelegenheit wieder zu geben, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Video: Raucher

Die Tatsache, dass "Raucher tötet", "Rauchen verursacht Lungenkrebs", jeder Raucher liest täglich einen täglichen, wie viele Zigaretten, die er an einem Tag raucht - diese Inschriften sind auf jeder Packung von Zigaretten verfügbar. Die Tatsache, dass der "Tropfen von Nikotin ein Pferd tötet", wurden wir in der Schule gesagt.

Trotzdem rauchen die Menschen weiter, um sich und andere zu vergiften.

Wie man die schlechte Angewohnheit loswerden kann, wie man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen entwickelt, kümmert sich nicht nur die Raucher selbst, sondern auch diejenigen, die sie umgeben.

Kompromisskunst.

Mit Vertrauen kann es argumentiert werden, dass es keine solche Person gibt, die mindestens einmal in seinem Leben nicht in eine Konfliktsituation fiel.

In diesen Situationen gibt es verschiedene Interessen, Blickwinkel, Geschmäcker, Zuneigung.

Und wie diese Konfliktsituation aufgelöst ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab, von der Bedeutung des Streits des Streits, dem Temperament der Argumentation, von ihrer Fähigkeit, logischerweise zu denken, nicht geltend zu machen, von der Fähigkeit, einen vernünftigen Weg zu finden Die aktuelle Situation.

Wenn es keinen Wunsch gibt, die Situation auf eine offene Konfrontation mitzubringen, mit unvorhersehbaren Konsequenzen, versuchen sie, Punkte von Interessen, Meinungen zu finden, etwas zu finden, um mit etwas zu kommen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu vereinbaren Lösung für das Problem, dass alle Parteien arrangieren.

Suchen Sie nach einer solchen Lösung für das Problem - und es gibt eine Kompromissentscheidung, und der Kompromiss selbst ist eine familiäre Lösung des Konflikts durch gegenseitige Vereinbarungen und Zugeständnisse. Kompromisse zwischen Menschen

Kompromisse zwischen Menschen

Für die Suche nach Kompromiss kommen die Parteien in der Regel, wenn sie verstehen, dass ihre Streitigkeiten in ein totales Ende kamen, dass der Standpunkt kategorisch nicht von dem Rest akzeptiert wird, der letztendlich mit kleinem Zustand kam, anstatt zu verlieren alles.

Wenn die Seiten ein Verständnis entstehen, das jeder das Recht auf ihre Sicht hat, sollte dieser Standpunkt respektiert werden. Wenn die Parteien die Situation objektiv verstehen wollen, und den Mut zu finden, um zu sagen, dass sie falsch sein können.

Die Erreichung eines Kompromisss ist Kunst, dass leider nur wenige, warum und Konflikte in der modernen Welt entstehen. Ein Kompromiss ist jedoch der vernünftigste Weg, um Konflikte zu vermeiden.

Finden Sie Kontaktpunkte, nehmen Sie gegenseitige Zugeständnisse, objektiv und beurteilen Sie die Position des Gegners respektvoll, um sich möglicherweise in seinen Platz zu bringen. Und dann wird die Konfliktsituation zur gegenseitigen Zufriedenheit gelöst.

Rauchen und Kompromiss - was ist üblich?

Die Beziehung von Rauchern und Nichtraucher gehen manchmal über das "friedliche Zusammenleben" hinaus. Konflikte entstehen, und jede der Parteien ist zuversichtlich rechts.

Raucher argumentieren, dass sie rauchen können, wo sie tun werden, und wenn sie an sie denken, und die Nichtraucher wollen keinen Tabakrauch bekommen, aber sie wollen frische Luft atmen, wo sie sind. Trotz der Tatsache, dass die Rechte der Raucher jetzt etwas von den Verboten des Rauches an einigen Stellen abschnitten, gab es keinen weniger Tabakrauch.

Raucher gehören auf verschiedene Weise zu ihrem Problem. Eine ebenso wie der Prozess selbst, andere behaupten, dass der Tabakrauch ihnen dabei hilft, sich zu fokussieren, die dritte Zigarette entfernt den stressigen Zustand. Raucher und Nichtraucher-Menschen-Konflikte

Raucher und Nichtraucher-Menschen-Konflikte

Die meisten von ihnen verstehen, dass das Rauchen äußerst gesundheitsschädlich ist. Darüber hinaus, nicht nur für die Raucher selbst, sondern auch für andere, was dazu gezwungen, Tabakrauch zu atmen, wenden unfreiwillig in Raucher, die Wahrheit ist passiv.

Hier ist es notwendig, den Kompromiss selbst zu finden, der Raucher und Nichtraucher instimmen würde. Laut Psychologen ist es möglich, drei Arten von Raucher, Rauchen und Nichtraucher zu unterscheiden.

Das:

  • Kompromiss
  • neutral
  • Negativ.

Negative Einstellung - bedingt, hauptsächlich mit neutralem Zusammenfluss. Was aber der Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen ist, ist es wert, mehr in Betracht zu ziehen.

Kompromiss mit anderen

Alle Arten von Rauchen sind ein Kompromiss, neutral, negativ - kann in Bezug auf die Gesellschaft, die die Raucher umgibt, in Bezug auf die Gesellschaft betrachtet werden. Viele Raucher verstehen, dass die Tobakokurie an erster Stelle schädlich ist, die sie selbst schädlich ist.

Sie sind sich dessen bewusst, was den Menschen schädlich ist, die sie umgeben, um sie in passive Raucher zu verwandeln. In diesem Fall ist der Kompromiss des Rauchen wie ein Dämpfer zwischen der Sucht des Rauchens und der frischen Luft für andere. Rauchen in einem speziell ausgewiesenen Ort als Kompromiss eines Rauchers und Nichtraucher-Menschen

Rauchen in einem speziell ausgewiesenen Ort als Kompromiss eines Rauchers und Nichtraucher-Menschen

Dies wird in der Tatsache ausgedrückt, dass der Raucher vom Rauchen auf der Nähe des Nichtraucher-Rauchers besteht, und wenn Sie sehr rauchen möchten, und wenn Sie nach einem solchen Ort suchen, an dem der Rauch niemanden schädt. Es kann vorkommen, dass jemand aus Familienmitgliedern krank ist, und der Rauch ist grundsätzlich kontraindiziert.

Oder ein kleines Kind in der Familie erschien. Die in diesen Fällen entstandene Kompromisse kann dazu führen, dass der Raucher überhaupt rauchen wird.

Raucher mit einer normalen Psyche, die sich der Schadkraft ihrer Gewohnheit bewusst macht, steckt den Kopf der Ecke nicht ihre Sucht, sondern das Gesundheit und das spirituelles Gleichgewicht ihrer Angehörigen. Und suche daher ein Kompromiss, die die Menschen um ihn herum von dem Rauchgeruch loswerden.

Kompromisse mit sich selbst

Wie versteht man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen, wenn wir über den Raucher sprechen?

In diesem Fall erkennen, dass die Tobakokurie seine eigene Gesundheit schädt, aber er kann nicht sofort enden, um diese schädliche Gewohnheit zu beenden, der Raucher findet einen Kompromissstil des Verhaltens, der sich mit dem Rauchen und den Wunsch, aufzuhören, und der Wunsch, aufzuhören, zu beenden. Kompromisse beim Rauchen mit sich selbst

Kompromisse beim Rauchen mit sich selbst

Die Anzahl der gerauchten Zigaretten, die leichtere Tabaksorten, werden gekauft. Kompromisse mit sich selbst wird erreicht, wenn die Person zur tiefen Selbstanalyse geneigt ist, zu einer situativen Beurteilung seiner mentalen Fähigkeiten, letztendlich zur Macht des Willens. Basierend auf dieser Analyse und einer Kompromisslösung wird erstellt, was nicht widerspricht seiner eigenen "menschlichen" Person.

Fazit

Rauchen aufhören - sehr schwierig. Aber wenn der Raucher selbst, sein Umfeld, seine Umwelt, eine Kompromisslösung finden, die niemanden belasten wird, keinen Druck auf eine der Parteien verleihen wird, sie kann sehr schnelle Ergebnisse erzielen, um den Menschen den Gelegenheit wieder zu geben, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Video: Raucher

Wird geladen...

Was bedeutet Kompromisse zum Rauchen

Was bedeutet ein Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen?

Auch bei den Raucher selbst kann die rauchende Haltung sehr unterschiedlich sein. Etwas rauchen und sehen nicht absolut

Mit diesem ist nichts falsch Andere Raucher sind bereit, mit ihnen einzugehen und umgeben.

Dieser Kompromiss kann in verschiedenen Dingen erscheinen, aber es liegt immer in der Tatsache, dass es ein Gleichgewicht zwischen der schädlichen Angewohnheit, den Wünschen der Raucher und den Menschen um ihn herum gibt.

Kompromisse mit sich selbst

Eine Kompromisseinstellung für das, was sich in einigen Zugeständnissen und teilweisen Zufriedenheit der Interessen jeder Seite immer manifestiert. Beispielsweise kann eine Person Zugeständnisse auf sich ziehen. Ja, er raucht, aber gleichzeitig erkennt er, dass es schädlich ist, Rauch zu rauchen, aber er ist nicht bereit, seine Gewohnheit im Moment aufzugeben, oder will einfach nicht. In diesem Fall kann es eine Kompromisslösung finden, die darin besteht, leichtere Zigaretten zu rauchen oder die Anzahl der gerauchten Zigaretten pro Tag zu begrenzen. Der Wunsch, einen Kompromiss beim Rauchen zu finden, kann nicht nur dazu führen, dass der durch sich selbst verursachte Schaden, sondern auch eine Notwendigkeit versteht. In einigen Fällen sollte man nach dem Gesundheitszustand, eine Person sollte das Rauchen ablehnen oder zumindest weniger rauchen. Männer haben einen Grund, einen Kompromiss zu finden, am häufigsten sind Herz- und Lungenerkrankungen, Frauen sind die gleichen Erkrankungen oder Schwangerschaft. Es wird angenommen, dass schwangere Frauen das Rauchen nicht scharf werfen können, da er ein großer Stress für den Körper ist. Gleichzeitig ist das Rauchen der zukünftigen Mütter immer noch sehr schädlich. In einer solchen Situation arrangiert eine Frau eine Kompromisslösung: Rauchen, aber weniger Nikotinzigaretten und seltener als zuvor.

Manchmal sind keine Raucherlinge auf dem Kompromiss in der Ausgabe des Rauchens. Jeder kennt die Fälle, in denen eine Person im Alltag nicht raucht, niemals Zigaretten kauft und keine Abhängigkeit im Allgemeinen leidet. Als er sich jedoch in einer Raucherfirma findet - er kann mit jedem auf einem PAR rauchen. Die Bedeutung dieser Maßnahmen ist, sich meistens wie ein Teil des Teams zu fühlen, oder in einer bestimmten Gemeinschaft zu sein (Raucher sammeln sich oft auf dem Balkon, in der Küche oder im Eingang, radtieren die Fahrräder und führen seelenful Gespräche für Zigaretten) . Gleichzeitig kann allgemein die Einstellung zum Rauchen beim Menschen negativ sein, und der Kompromiss mit dieser Gewohnheit hilft nur, gute Zeit zu verbringen.

Kompromisse mit anderen Kompromisse

Die Kompromisslösung für Raucher muss manchmal damit gefunden werden, aber mit den umliegenden Menschen. Es passiert, dass jemand aus der engen Umgebung allergisch auf Tabakrauch ist, oder einfach die Menschen nicht rauchen und diese Gewohnheit nicht unterstützen. Der Raucher selbst unter der Wirkung dieser Umstände muss sich anpassen und nach Optionen suchen, die sowohl für ihn als auch für seine Umgebung wohl fühlen werden. Eine Person kann auf elektronische Zigaretten gehen, die Anzahl der geräuchlichen Zigaretten verringert, raucht nur an einem bestimmten Ort, lernen Sie, große Pausen zwischen dem Rauchen zu tragen.

In und groß ist eine Kompromisseinstellung gegenüber Zigaretten in sehr vielen Menschen angegeben. Ob die Person selbst bewusst auf einen Kompromiss kommt, oder es wird durch äußere Umstände gezwungen - nicht mehr wichtig. Wenn sich eine Person nicht in seiner Gewohnheit ohne Einschränkungen hingeben, bedeutet dies, dass er Kompromisse kompromittiert, teilweise sich ablehnt. Jemand mit dieser Haltung kann sein ganzes Leben leben, und für jemanden wird es am Anfang des Weges sein, um das Rauchen abzulehnen.

Kompromissale Beziehung ist möglich?

Nach dem nächsten Update des sozialen Netzwerks "VKontakte" bemerkte das Multi-Millionen-Publikum hinzugefügte Abschnitte: die Haltung zum Rauchen und Alkohol. Benutzer boten eine Auswahl verschiedener Optionen: scharf negativ, negativ, neutral, positiv, Kompromiss. Nicht jeder schien die Position "Kompromissbeziehung" zu verstehen. Wie versteht man die "Kompromissbeziehung"?

Was ist das?

Das Konzept von "Kompromiss" bedeutet, dass beide interessierten Parteien eine Lösung finden, die sie gegenseitig befriedigen, zu bestimmten Zugeständnissen für den gemeinsamen Erfolg gehen. Eine Kompromissbeziehung ist eine Gelegenheit, Konflikte zu vermeiden, jedoch gleichzeitig Ihre Meinung zu verteidigen und die Wahlfreiheit aufrechtzuerhalten. Dies ist die optimalste Lösung, insbesondere wenn Sie sich in einem großen Unternehmen befinden. Eine solche Gelegenheit sagt ggüber nicht über die Tatsache, dass der Kompromiss eine Weigerung seiner eigenen Ideen ist, um zu deren Meinungen zu. Im Gegenteil, eine solche Haltung impliziert einen gegenseitig vorteilhaften Weg aus der aktuellen Situation. Aber wie ist es in Fällen mit Alkohol und Rauchen definiert?

Rauchen und Trinkalkohol ist eine Ansammlung von Angewohnheit oder einen Weg, um Stress zu vermeiden, entspannen sich. Sucht dazu - eine bewusste Wahl einer einzelnen Person. Die Haltung wird durch eine negative oder positive: oder kategorische Ablehnung oder vollständige Annahme bestimmt. Und Kompromisse?

Alkohol. Trinken oder nicht trinken?

Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol ist wie Waagen. Einerseits deuten eine solche Haltung darauf hin, dass eine Person eine bewusste Wahl macht: Trinken Sie ihn oder nicht zu trinken. Die Wahl kann von den Lebensumständen abhängen: Stress, ein wichtiges Ereignis usw. Zum Beispiel kann eine Person im neuen Jahr einen Schutzschützer haben, aber der Lüfter von Alkohol ist nicht und außerhalb der Feiertage verwendet ausschließlich alkoholfreie Getränke. Eine Person beschließt: Er will trinken oder erfordern die Umstände und Erwartungen anderer. Auf der anderen Seite sieht der Kompromiss so aus: "Ich benutze keinen Wein / Champagner / Brandy usw., aber Sie können in meiner Gesellschaft trinken." Mit anderen Worten: Eine Person behält die Neutralität bei, um Konflikte zu vermeiden, die gebildet wird, wenn er seine kategorische Ablehnung von Alkohol auf ein anderes ermutigt.

Eine Kompromisseinstellung für Alkohol ist wie eine dauerhafte Wartung des geistigen Gleichgewichts. Falsche Lösung führt zu Ungleichgewicht und Zweifel an der Richtigkeit des Gesetzes. Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol erfordert eine Person bestimmter Anstrengungen, um in jeder Situation eine rationale Wahl zu treffen.

Was bedeutet ein Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen?

Wenn wir über das Rauchen sprechen, ist der Kompromiss komplizierter. In der Regel macht eine nichtraucher-Person kategorisch nicht die Anwesenheit eines Rauchers in der Nähe, sodass er sich von einer solchen Gesellschaft macht. Es raucht keinen Mann wegen schlechter Gesundheit (Asthma, Allergien) (Asthma, Allergien) oder Widerrest zum Wurzeln gut, atmen Sie rauchen und werden passiver Raucher. Diese Faktoren schaffen eine äußerst negative Einstellung zum Rauchen, die oft nicht zu einer Kompromisslösung kommen lässt, aber es ist immer noch möglich. Zum Beispiel können Sie einen Freund / Ehemann / Kollege auf dem Balkon / Treppenhaus / auf der Straße bitten. Der Nichtrauchermann bleibt aus dem Einfluss von Rauch, Geruch usw., und der Raucher erfüllt seine Notwendigkeit.

Eine Kompromisseinstellung zum Rauchen kann in Betracht gezogen werden, dass die Person in bestimmten Situationen (Stress, Wut, kalt) eine Zigarette leisten kann, aber im üblichen Laufverlauf wird niemals beleuchtet werden. Diese persönliche Kompromissbeziehung ist eine Lösung / Vereinbarung mit seiner "I", die auf der Macht des Willens und des Wunsches einer Person beruht.

Gegenseitiger Nutzen

Eine Kompromissbeziehung ist, wenn die Meinungen jedes Gegner berücksichtigt werden, oder die Situation sorgfältig analysiert wird, werden alle positiven und negativen Seiten berücksichtigt. Wenn Sie die faltenden Umstände nicht berühren, folgen Sie dem Kompromiss. In dem Fall ist es nicht möglich, wenn die Entscheidung in der Zukunft negative Folgen hat oder auf Ihre psychologische oder körperliche Erkrankung beeinträchtigt wird. Gehen Sie niemals um Zugeständnisse unter dem Druck einer Person, die Ihre Interessen nicht berücksichtigt haben. Eine Kompromissbeziehung ist gegenseitiger Nutzen und manipuliert nicht jemanden.

Kompromisse Raucher: So verstehen Sie Ihre Beziehung zu einer empfindlichen Angewohnheit?

Die Tatsache, dass "Raucher tötet", "Rauchen verursacht Lungenkrebs", jeder Raucher liest täglich einen täglichen, wie viele Zigaretten, die er an einem Tag raucht - diese Inschriften sind auf jeder Packung von Zigaretten verfügbar. Die Tatsache, dass der "Tropfen von Nikotin ein Pferd tötet", wurden wir in der Schule erzählt.

Trotzdem rauchen die Menschen weiter, um sich und andere zu vergiften.

Wie man die schlechte Angewohnheit loswerden kann, wie man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen entwickelt, kümmert sich nicht nur die Raucher selbst, sondern auch diejenigen, die sie umgeben.

Kompromisskunst.

Mit Vertrauen kann es argumentiert werden, dass es keine solche Person gibt, die mindestens einmal in seinem Leben nicht in eine Konfliktsituation fiel.

In diesen Situationen gibt es verschiedene Interessen, Blickwinkel, Geschmäcker, Zuneigung.

Und wie diese Konfliktsituation aufgelöst ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab, von der Bedeutung des Streits des Streits, dem Temperament der Argumentation, von ihrer Fähigkeit, logischerweise zu denken, nicht geltend zu machen, von der Fähigkeit, einen vernünftigen Weg zu finden Die aktuelle Situation.

Wenn es keinen Wunsch gibt, die Situation auf eine offene Konfrontation mitzubringen, mit unvorhersehbaren Konsequenzen, versuchen sie, Punkte von Interessen, Meinungen zu finden, etwas zu finden, um mit etwas zu kommen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu vereinbaren Lösung für das Problem, dass alle Parteien arrangieren.

Suchen Sie nach einer solchen Lösung für das Problem - und es gibt eine Kompromissentscheidung, und der Kompromiss selbst ist eine familiäre Lösung des Konflikts durch gegenseitige Vereinbarungen und Zugeständnisse.

Kompromisse zwischen Menschen

Für die Suche nach Kompromiss kommen die Parteien in der Regel, wenn sie verstehen, dass ihre Streitigkeiten in ein totales Ende kamen, dass der Standpunkt kategorisch nicht von dem Rest akzeptiert wird, der letztendlich mit kleinem Zustand kam, anstatt zu verlieren alles.

Wenn die Seiten ein Verständnis entstehen, das jeder das Recht auf ihre Sicht hat, sollte dieser Standpunkt respektiert werden. Wenn die Parteien die Situation objektiv verstehen wollen, und den Mut zu finden, um zu sagen, dass sie falsch sein können.

Die Erreichung eines Kompromisss ist Kunst, dass leider nur wenige, warum und Konflikte in der modernen Welt entstehen. Ein Kompromiss ist jedoch der vernünftigste Weg, um Konflikte zu vermeiden.

Finden Sie Kontaktpunkte, nehmen Sie gegenseitige Zugeständnisse, objektiv und beurteilen Sie die Position des Gegners respektvoll, um sich möglicherweise in seinen Platz zu bringen. Und dann wird die Konfliktsituation zur gegenseitigen Zufriedenheit gelöst.

Rauchen und Kompromiss - was ist üblich?

Die Beziehung von Rauchern und Nichtraucher gehen manchmal über das "friedliche Zusammenleben" hinaus. Konflikte entstehen, und jede der Parteien ist zuversichtlich rechts.

Raucher argumentieren, dass sie rauchen können, wo sie tun werden, und wenn sie an sie denken, und die Nichtraucher wollen keinen Tabakrauch bekommen, aber sie wollen frische Luft atmen, wo sie sind. Trotz der Tatsache, dass die Rechte der Raucher jetzt etwas von den Verboten des Rauches an einigen Stellen abschnitten, gab es keinen weniger Tabakrauch.

Raucher gehören auf verschiedene Weise zu ihrem Problem. Eine ebenso wie der Prozess selbst, andere behaupten, dass der Tabakrauch ihnen dabei hilft, sich zu fokussieren, die dritte Zigarette entfernt den stressigen Zustand.

Raucher und Nichtraucher-Menschen-Konflikte

Die meisten von ihnen verstehen, dass das Rauchen äußerst gesundheitsschädlich ist. Darüber hinaus, nicht nur für die Raucher selbst, sondern auch für andere, was dazu gezwungen, Tabakrauch zu atmen, wenden unfreiwillig in Raucher, die Wahrheit ist passiv.

Hier ist es notwendig, den Kompromiss selbst zu finden, der Raucher und Nichtraucher instimmen würde. Laut Psychologen ist es möglich, drei Arten von Raucher, Rauchen und Nichtraucher zu unterscheiden.

Das:

  • Kompromiss;
  • neutral;
  • Negativ.

Negative Einstellung - bedingt, hauptsächlich mit neutralem Zusammenfluss. Was aber der Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen ist, ist es wert, mehr in Betracht zu ziehen.

Kompromiss mit anderen

Alle Arten von Rauchen sind ein Kompromiss, neutral, negativ - kann in Bezug auf die Gesellschaft, die die Raucher umgibt, in Bezug auf die Gesellschaft betrachtet werden. Viele Raucher verstehen, dass die Tobakokurie an erster Stelle schädlich ist, die sie selbst schädlich ist.

Sie sind sich dessen bewusst, was den Menschen schädlich ist, die sie umgeben, um sie in passive Raucher zu verwandeln. In diesem Fall ist der Kompromiss des Rauchen wie ein Dämpfer zwischen der Sucht des Rauchens und der frischen Luft für andere.

Rauchen in einem speziell ausgewiesenen Ort als Kompromiss eines Rauchers und Nichtraucher-Menschen

Dies wird in der Tatsache ausgedrückt, dass der Raucher vom Rauchen auf der Nähe des Nichtraucher-Rauchers besteht, und wenn Sie sehr rauchen möchten, und wenn Sie nach einem solchen Ort suchen, an dem der Rauch niemanden schädt. Es kann vorkommen, dass jemand aus Familienmitgliedern krank ist, und der Rauch ist grundsätzlich kontraindiziert.

Oder ein kleines Kind in der Familie erschien. Die in diesen Fällen entstandene Kompromisse kann dazu führen, dass der Raucher überhaupt rauchen wird.

Raucher mit einer normalen Psyche, die sich der Schadkraft ihrer Gewohnheit bewusst macht, steckt den Kopf der Ecke nicht ihre Sucht, sondern das Gesundheit und das spirituelles Gleichgewicht ihrer Angehörigen. Und suche daher ein Kompromiss, die die Menschen um ihn herum von dem Rauchgeruch loswerden.

Kompromisse mit sich selbst

Wie versteht man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen, wenn wir über den Raucher sprechen?

In diesem Fall erkennen, dass die Tobakokurie seine eigene Gesundheit schädt, aber er kann nicht sofort enden, um diese schädliche Gewohnheit zu beenden, der Raucher findet einen Kompromissstil des Verhaltens, der sich mit dem Rauchen und den Wunsch, aufzuhören, und der Wunsch, aufzuhören, zu beenden.

Kompromisse beim Rauchen mit sich selbst

Die Anzahl der gerauchten Zigaretten, die leichtere Tabaksorten, werden gekauft. Kompromisse mit sich selbst wird erreicht, wenn die Person zur tiefen Selbstanalyse geneigt ist, zu einer situativen Beurteilung seiner mentalen Fähigkeiten, letztendlich zur Macht des Willens. Basierend auf dieser Analyse und einer Kompromisslösung wird erstellt, was nicht widerspricht seiner eigenen "menschlichen" Person.

Fazit

Rauchen aufhören - sehr schwierig. Aber wenn der Raucher selbst, sein Umfeld, seine Umwelt, eine Kompromisslösung finden, die niemanden belasten wird, keinen Druck auf eine der Parteien verleihen wird, sie kann sehr schnelle Ergebnisse erzielen, um den Menschen den Gelegenheit wieder zu geben, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Video: Raucher

Kompromisse rauchen das ist wie

Rauchen ist eine schädliche, verwöhnte Gewohnheit. Die tödliche Leidenschaft betrifft nicht nur den Liebhaber selbst, sondern auch die Menschen um ihn herum. Wie gehört Raucher? Stark negativ, schwören und versuchen, mit spielenden Schreibern zu reagieren? Oder nehmen Sie eine neutrale Haltung ein, ohne das Rauchen zu bemerken oder sie zu vermeiden.

Psychologen beraten Sie, einen Kompromiss zu finden. Aber wie man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen versteht, der dieses Konzept beinhaltet und wie man diese Kunst beherrscht? Und warum ist diese Haltung das am akzeptable angesehen?

Was ist ein Kompromiss?

Jede Person im Prozess seines Lebens ist Fälle, wenn die Verhandlungen mit der anderen Seite verhandeln. Es spielt keine Rolle, was das ultimative Ziel dieser Mitteilung, egal ist, egal der Ursprung der Konfrontation. Die Essenz des Kompromisses selbst ändert sich nicht daraus.

Beide Seiten, die den Wunsch erleben, die Konfrontation nicht auf einen offenen Konflikt zu bringen, versuchen Sie, Kontaktpunkte zu finden und neue Bedingungen zu schaffen, die sowohl für sie für sie nützlich sind, was den Konflikt lösen wird . Dies ist die Suche nach einer Kompromisslösung.

Kompromisse - das Wort lateinischer Herkunft. Übersetzt, bedeutet das "Abkommen". Das heißt, dies ist ein Weg, um eine Erlaubnis eines Konflikts durch gegenseitige Vereinbarungen zu finden.

Der Kompromiss in der modernen Welt gilt als der angemessenste Weg, um Streitigkeiten und Konfliktsituationen zu lösen. Um die Meinungsverschiedenheit mit minimalen Verlusten für beide Seiten, Menschen zu lösen und auf der Suche nach Kontaktpunkten, gleichzeitig, ohne ihre eigenen Positionen und Überzeugungen zu verlieren.

Aus Kompromiss wurden nur Debatoren gewonnen, die von vernünftigen Methoden geführt wurden. Aber solche Talente stehen jedem nicht zur Verfügung. Wenn eine Person die Ansichten des gewalttätigen Maximums aufweist, besitzt der ausgeprägte Egozentrismus, der Kompromiss nicht stirbt. Solche "Talente" stören den gesunden Blick auf die umgebende Realität, der Kompromiss wird nur für eine solche Person zu einem unnötigen Antrag.

Es ist jedoch nicht notwendig zu erklären, dass Kompromissentscheidungen tatsächlich die perfekte Version von friedlichem Zusammenleben in einer Gesellschaft von Menschen mit völlig gegenüberliegenden Blicken werden. Eine solche Fähigkeit hilft, aus komplexen, umstrittenen Situationen angemessen herauszufinden, und zwar nicht in der "gebrochenen Trog".

Wie man Kompromiss lernen kann

Und was ist, wenn der Kompromiss in den etablierten Beziehungen und Streitigkeiten sehr schwer zu finden ist? Erfahrene Psychologen empfehlen, durch Fragen nach einer Kompromisslösung zu suchen. Versuchen Sie nicht, die Beziehung nicht zu skandalisieren und nicht herauszufinden, wodurch sich an die vergangenen Beleidigungen erinnert, sondern sich auf den Verhandlungstisch setzen.

Indem Sie den Gegner mit gemeinsamen Anstrengungen in Frage stellen, um die einzige korrekte Lösung für den Austritt aus einer schwierigen Situation zu finden - ein Kompromiss. Er wird dazu beitragen, den Konflikt ohne unangenehme und langfristige Folgen zu lösen.

Die Unmöglichkeit, eine Kompromisslösung zu finden, wird zur Unfähigkeit einer anderen Person, sich anstelle des Gegners zu setzen und die Situation mit seinen Augen zu berücksichtigen. Das Fehlen einer solchen Flexibilität des Denkens und wird zum Haupthindernis auf dem Weg zu einer zueinander vorteilhaften Lösung.

Versuchen Sie es zumindest bei der Zeit, sich auf die Seite der Streitbahrensindustrie hinzusetzen, und versuchen Sie zu verstehen, was er genau in seine Position investiert, welche Gedanken geführt sind. Psychologen sind zuversichtlich, dass bei der Suche nach einem Kompromiss und den führenden Fragen des friedensliebenden und wohlwollenden Tons helfen .

Wie Raucher zu ihrem Problem gehört

Sogar die Liebenden selbst, die Zigaretten beziehen sich auf ihre Sucht mehrdeutig. Psychologen weisen zwei Richtungen auf, auf denen die Beziehung zum Rauchen einen Zigarettenbenutzer hat:

Was bedeutet ein Kompromiss, der sich mit dem Rauchen bezieht?

Die überwältigende Mehrheit der vernünftigen Menschen ist sich bewusst, dass die Gewohnheit, Zigaretten zu rauchen, von ihrer eigenen Gesundheit beeinträchtigt wird. Darüber hinaus verstehen solche Persönlichkeiten, dass sie Menschen in Form von passivem Rauchen schaden und umgeben.

Man kann sagen, dass der Kompromiss des Rauchens wie ein gewisser Balancer ist, und harmonisiert zwischen seinen eigenen schädlichen Hobbys (Wunsch nach einem Raucher) und dem Wunsch, in einer gesunden Atmosphäre der umliegenden Menschen zu leben. Was ist es ausgedrückt?

  • Der Raucher versucht, nicht in Gegenwart von fremden, nichtraucherischen Menschen zu rauchen;
  • Falls gewünscht, sucht Rauch nach dem sichersten Ort, an dem das Vertrauen besteht, dass Rauch anderen nicht schaden wird.

Solche Leute sind Selbstwertgefühl. Sie selbst sind ihre Gewohnheit und geben einen vollen Bericht in Schwierigkeiten und Schaden, der mit dem Rauchen zusammenkommt . Manchmal passiert es, dass die Kompromisseinstellung in den folgenden Fällen geboren wird:

  1. Wenn die Raucherfamilie eine relative Allergie zum Rauchen diagnostiziert wird.
  2. Wenn sich kleine Kinder im Haus niederlassen.

Deshalb gehen nüchtige Argumentation, die an Nikotinsucht leiden, zu bestimmten Konzessionen. Alle Arten von Kompromissen, die die Gesundheit von Angehörigen und Einheimischen und den Interessen von Nicht-Nikotin-Rauch für den ersten Platz einsetzen.

Was bedeutet neutrale Haltung des Rauchens

Aber es gibt eine andere Kategorie der Bürger. Solche Persönlichkeiten sind begeistert zu rauchen, ohne jemanden zu bemerken, und nichts herum. Sie halten sich an einer neutralen Position - alle Zusicherungen der umliegenden Gefahren des Rauchens und der Anfragen retten sie zumindest irgendwie aus den Auswirkungen von giftigem Rauch, sie arbeiten nicht an ihnen.

Sie sehen nichts, was mit dem Rauchen nicht stimmt, versuchen nicht, mit der schädlichen Sucht zu kämpfen und die Interessen anderer nicht berücksichtigen, sogar trotz der mehr als guten Argumente von ihr.

Raucher, die eine neutrale Position auf ihre Leidenschaft einnehmen, bringen Rauchen als ein sicherer, sehr wichtiger Lebensstil für sie. Sie repräsentieren kein eigenes Leben ohne Zigarette und werden nicht auf jeden gehen.

Wenn Sie in die Psychologie einer solchen Person eintauchen und versuchen, eine Erklärung zu solchen Handlungen zu finden, wird nur eine Sache das Ergebnis ist eine schlechte Ausbildung. Egoistische Menschen, die von der Kindheit inspiriert haben, dass sie alle erlaubt sind. Maximetten mit einem riesigen Bündel Komplexe, das alles getötet hat, nur um bedeutender zu sein. Alle derartigen Komplexe gehen von der Kindheit.

Kompromissabkommen mit Selbstbewusstsein

Was bedeutet das? Wenn der Raucher eindeutig bewusst ist, dass das Rauchen negativ seine eigene Gesundheit beeinflusst, kann seine Argumentation in einer Art Schema gelegt werden:

  1. Ich verstehe, dass das Rauchen schädlich ist.
  2. Ich habe das Gefühl, dass meine Gesundheit aufgrund dieser Gewohnheit leidet.
  3. Aber ich erkennen auch, dass es nicht in der Lage ist, sofort zu rauchen.

In diesem Fall gibt es eine Kompromisslösung, die diese beiden Konfrontationen erfüllt. Eine Person reduziert einfach die Anzahl der verzehrten Zigaretten, entweder von Nikotin zu leichteren Tabakerzeugnissen und.

In der idealen Version dauert der Raucher an die vollständige Ablehnung tödlicher Hobbys. In den folgenden Situationen haben die folgenden Situationen oft einen großen Einfluss auf einen solchen Schritt:

  • Schwangerschaft bei Frauen;
  • scharfe Verschlechterung des Wohlbefindens;
  • Diagnosekrankungen, die Ursachen, deren Rauchen wird.

Kompromisse mit meinem eigenen "I" bezieht sich auf eine umfassende und tiefe Analyse der aktuellen Situation. Und ich eigne eine endgültige Entscheidung, die dem Wunsch des leidenschaftlichsten Kurvoy-Mannes nicht widerspricht.

Ausgabe

Wie ist es einfacher und leichter, Raucher zu behandeln? Es ist notwendig, eine Kompromisslösung zu suchen. Die negative Raucheinstellung verschlimmert nur die Beziehung. Schließlich ist es einfach unmöglich, mit dem Rauchen teilzunehmen. Dies ist eine stärkste Abhängigkeit, die sowohl die physische als auch die psychologische Seite der Person beeinflusst.

Um mit dem Rauchen aufzuhören, braucht eine Person eine riesige Kraftkraft, in manchen Fällen hilft sogar Ärzte. Die meisten Raucher, die die Gefangenschaft der Sucht perfekt realisieren, sind bereit, Zugeständnisse zu erstellen - mit solchen Persönlichkeiten, um einen Kompromiss leicht und einfach zu finden.

Und die Kompromissentscheidung, die vom Raucher selbst kommt, kann ein wenig spielen, aber dennoch den Sieg über die Death-Abhängigkeit. Dies ist der erste Schritt der Raucher auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil.

Und diese nicht rauchenden Menschen, die einen Raucher nehmen, und zusammen mit ihm eine Kompromisslösung in Zusammenleben mit einer solchen Person, werden weiterhin zuverlässige Assistenten im Kampf gegen die Nikotinsucht sein. Nimm die richtige Lösung!

Eine Person aus der frühen Kindheit inspiriert, dass jede Situation durch Gespräche gelöst werden kann. Jetzt wirst du deinem Gegner nachgeben, dann wird er etwas weitergeben. Natürlich ist ein solches Urteil wahr, aber nicht jeder weiß, wie man so verhandelt, um alle interessierten Parteien zu befriedigen. Und derjenige, der diese Fähigkeit besitzt, kann mit dem kleinsten Verlust, um von fast jeder Situation herauszukommen.

Kompromisse oder Schwäche

Eine Kompromisseinstellung - dies bedeutet nicht die Weigerung seiner eigenen Ideen in der Bitte einer anderen Person. Betrachten Sie das Beispiel eine solche Situation. Angenommen, zwei Freundinnen beschlossen, irgendwo zusammen zu gehen. Aber ihre Geschmacksvorlieben fallen nicht zusammen, man liebt Filme, das andere Theater. Und hier ist einer von ihnen, entscheiden sich nicht, nicht um eine umstrittene Situation zu schaffen, anstatt einen neuen Film anzusehen, stimmt dem Theater zu. Was als Ergebnis? Eine der Freundinnen braucht überhaupt Zeit, wie es ist, das heißt, ihre Interessen werden nicht zufrieden sein. In diesem Fall lohnt es sich dabei, über den Auftrag zu sprechen, und nicht über den Kompromiss. Eine Kompromissbeziehung ist, wenn alle Parteien erfüllt sind. Das heißt, wenn die Freundinnen beschlossen, in das Café oder das Museum zu gehen (was beide Seiten wie beide gleich), dann wäre der Abend für beide Seiten wunderbar, und niemand würde beleidigt sein.

In diesem Fall ist es einen Kompromiss wert

Was bedeutet Kompromisse? Dies ist, wenn die Bedürfnisse aller Gegner berücksichtigt werden. Aber macht es immer sinnvoll, für jeden geeignet auszusehen? Es gibt solche Situationen, in denen die lösbare Frage nicht grundsätzlich für Sie ist. In diesem Fall können Sie Zugeständnisse erstellen. Gleichzeitig ist es jedoch nicht notwendig, aufzugeben, wenn die Entscheidung die Ereignisse in der Zukunft beeinflussen kann oder Sie als Person ändert. Es ist nicht notwendig, Kompromisse und als Ergebnis des Drucks zu kompromittieren, falls sich eine Person nicht in seine Interessen geht, und von Ihnen erfordert Zugeständnisse. Eine Kompromissbeziehung ist eine gegenseitig vorteilhafte Frage des Problems, und die vorherige Situation ist nur ein Versuch, Sie zu manipulieren.

Kompromices für Alkohol und Rauchen

Mit einer Frage - trinken oder nicht zu trinken - ist eine große Anzahl von Menschen jeden Tag gegenüber. Releases können viel gefunden werden. Wenn jedoch eine Person überhaupt nicht trinkt, dann werden keine Feiertage und Termine nicht aus dem Weg sein. Das heißt, alles hängt von den Prinzipien ab, die sich in seinem Leben entwickelt haben. Dasselbe kann über das Rauchen gesagt werden. Kompromisse rauchen Diese bewusste Wahl jeder Person raucht rauchen oder nicht. Genauso wie in Bezug auf Alkohol: Jeder entscheidet sich für sich selbst, trinkt ihn oder nicht zu trinken. Die Frage stellt sich, wie ist die Lösung des Kompromisses von der Beratung. In diesem Fall wird die Wahl durch Stress verursacht, der im Leben jeder Person ist. Unzufriedene Bedürfnisse und Wünsche essen unsere Psyche von innen, und die Person mit Hilfe von Alkohol oder Rauchen versucht, das Gefühl von Stress zu passen und sich zu entspannen. Wenn wir über einen Kompromiss sprechen, dann gibt es in der stressigen Situation das Recht, zu entscheiden, wie ich dies tun soll: wie ich will oder wie sie Umstände erfordern oder umliegende Menschen erwarten.

Kompromiss ist wie

Kompromiss ist nicht für Ihre Interessen für den Nutzen einer anderen Person, da viele Menschen denken. Dies sind gegenseitige Zugeständnisse, die Fähigkeit, eine Lösung zu finden, die beide Stakeholder passt. Eine Kompromissbeziehung ist die Fähigkeit, Ihre Freiheit zu erhalten, um ihre Prinzipien zu verteidigen, ohne Konfliktsituationen zu schaffen. Aber gibt es immer gegenseitige Zugeständnisse?

Eine Person aus der frühen Kindheit inspiriert, dass jede Situation durch Gespräche gelöst werden kann. Jetzt wirst du deinem Gegner nachgeben, dann wird er etwas weitergeben. Natürlich ist ein solches Urteil wahr, aber nicht jeder weiß, wie man so verhandelt, um alle interessierten Parteien zu befriedigen. Und derjenige, der diese Fähigkeit besitzt, kann mit dem kleinsten Verlust, um von fast jeder Situation herauszukommen.

Kompromisse oder Schwäche

Eine Kompromisseinstellung - dies bedeutet nicht die Weigerung seiner eigenen Ideen in der Bitte einer anderen Person. Betrachten Sie das Beispiel eine solche Situation. Angenommen, zwei Freundinnen beschlossen, irgendwo zusammen zu gehen. Aber ihre Geschmacksvorlieben fallen nicht zusammen, man liebt Filme, das andere Theater. Und hier ist einer von ihnen, entscheiden sich nicht, nicht um eine umstrittene Situation zu schaffen, anstatt einen neuen Film anzusehen, stimmt dem Theater zu. Was als Ergebnis? Eine der Freundinnen braucht überhaupt Zeit, wie es ist, das heißt, ihre Interessen werden nicht zufrieden sein. In diesem Fall lohnt es sich dabei, über den Auftrag zu sprechen, und nicht über den Kompromiss. Eine Kompromissbeziehung ist, wenn alle Parteien erfüllt sind. Das heißt, wenn die Freundinnen beschlossen, in das Café oder das Museum zu gehen (was beide Seiten wie beide gleich), dann wäre der Abend für beide Seiten wunderbar, und niemand würde beleidigt sein.

In diesem Fall ist es einen Kompromiss wert

Was bedeutet Kompromisse? Dies ist, wenn die Bedürfnisse aller Gegner berücksichtigt werden. Aber macht es immer sinnvoll, für jeden geeignet auszusehen? Es gibt solche Situationen, in denen die lösbare Frage nicht grundsätzlich für Sie ist. In diesem Fall können Sie Zugeständnisse erstellen. Gleichzeitig ist es jedoch nicht notwendig, aufzugeben, wenn die Entscheidung die Ereignisse in der Zukunft beeinflussen kann oder Sie als Person ändert. Es ist nicht notwendig, Kompromisse und als Ergebnis des Drucks zu kompromittieren, falls sich eine Person nicht in seine Interessen geht, und von Ihnen erfordert Zugeständnisse. Eine Kompromissbeziehung ist eine gegenseitig vorteilhafte Frage des Problems, und die vorherige Situation ist nur ein Versuch, Sie zu manipulieren.

Kompromices für Alkohol und Rauchen

Mit einer Frage - trinken oder nicht zu trinken - ist eine große Anzahl von Menschen jeden Tag gegenüber. Releases können viel gefunden werden. Wenn jedoch eine Person überhaupt nicht trinkt, dann werden keine Feiertage und Termine nicht aus dem Weg sein. Das heißt, alles hängt von den Prinzipien ab, die sich in seinem Leben entwickelt haben. Dasselbe kann über das Rauchen gesagt werden. Kompromisse rauchen Diese bewusste Wahl jeder Person raucht rauchen oder nicht. Genauso wie in Bezug auf Alkohol: Jeder entscheidet sich für sich selbst, trinkt ihn oder nicht zu trinken. Die Frage stellt sich, wie ist die Lösung des Kompromisses von der Beratung. In diesem Fall wird die Wahl durch Stress verursacht, der im Leben jeder Person ist. Unzufriedene Bedürfnisse und Wünsche essen unsere Psyche von innen, und die Person mit Hilfe von Alkohol oder Rauchen versucht, das Gefühl von Stress zu passen und sich zu entspannen. Wenn wir über einen Kompromiss sprechen, dann gibt es in der stressigen Situation das Recht, zu entscheiden, wie ich dies tun soll: wie ich will oder wie sie Umstände erfordern oder umliegende Menschen erwarten.

Dank sozialer Netzwerke und insbesondere "vkontakte" erschien ein neuer Begriff in unserer Verwendung - "Kompromisseinstellung zum Alkohol". Eine solche Antwort kann in einem Graphen in Bezug auf die Haltung gegenüber Alkohol gegeben werden. Aber nicht jeder versteht, dass es in Wirklichkeit diesen Ausdruck bedeutet.

Zunächst erfahren wir den Wert des Begriffs "Kompromiss" und seiner Interpretation. Kompromiss ist ein Ausweg aus einer kontroversen Situation durch gegenseitige Zugeständnisse aller interessierten Teilnehmer. Eine Kompromisslösung geht davon aus, dass jede der widersprüchlichen Parteien einen Teil seiner Anforderungen und (oder) anträgt, dass er einen gemeinsamen Konsens annimmt.

Interessanterweise, welche Kompromisse können Sie mit Alkohol gehen, wenn er keine Überzeugungen verteidigt? Es ist ihm egal, trinke es oder nicht. In diesem Fall ist es richtig, über die Vereinbarung mit sich selbst zu sprechen, und nicht mit Alkohol.

Nun sprechen wir uns darüber, warum die Leute sagen, dass sie eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol haben. Alles ist sehr einfach - das ist die neutralste Antwort von allen möglichen.

Wenn Sie Ihre negative Einstellung an alkoholische Getränke anschaulich ausdrücken, dürfen Sie nicht missverstanden werden. In den Augen anderer werden Sie ein tary nüchterner, der kein Platz für Feiertage mit Alkohol ist. Nachdem Sie seine positive Haltung gegenüber dem Trinken erarbeitet haben, scheinen Sie ein Risiko wie das letzte Alkoholiker, der für die Flasche bereit ist, um alles auf der Welt zu geben.

Kompromiss an Alkohol - Dies ist die verschleierte Antwort auf die Frage des Fragebogens des sozialen Netzwerks "VKONTAKTE" über Toleranz gegenüber alkoholischen Getränken. Obwohl es in dieser Antwort fast keine Besonderheiten gibt, werden wir jedoch empfohlen, es zu verwenden.

Diese Antwort vermeidet das Missverständnis mit Freunden und Arbeitgebern. Vor kurzem sind Arbeitgeber, die soziale Netzwerke verwenden, um Informationen über Mitarbeiter oder Kandidaten zu finden. Ihre Kompromisseinstellung für Alkohol wird nicht in Verletzung interpretiert.

Nach dem nächsten Update des sozialen Netzwerks "VKontakte" bemerkte das Multi-Millionen-Publikum hinzugefügte Abschnitte: die Haltung zum Rauchen und Alkohol. Benutzer boten eine Auswahl verschiedener Optionen: scharf negativ, negativ, neutral, positiv, Kompromiss. Nicht jeder schien die Position "Kompromissbeziehung" zu verstehen. Wie versteht man die "Kompromissbeziehung"?

Was ist das?

Das Konzept von "Kompromiss" bedeutet, dass beide interessierten Parteien eine Lösung finden, die sie gegenseitig befriedigen, zu bestimmten Zugeständnissen für den gemeinsamen Erfolg gehen. Eine Kompromissbeziehung ist eine Gelegenheit, Konflikte zu vermeiden, jedoch gleichzeitig Ihre Meinung zu verteidigen und die Wahlfreiheit aufrechtzuerhalten. Dies ist die optimalste Lösung, insbesondere wenn Sie sich in einem großen Unternehmen befinden. Eine solche Gelegenheit sagt ggüber nicht über die Tatsache, dass der Kompromiss eine Weigerung seiner eigenen Ideen ist, um zu deren Meinungen zu. Im Gegenteil, eine solche Haltung impliziert einen gegenseitig vorteilhaften Weg aus der aktuellen Situation. Aber wie ist es in Fällen mit Alkohol und Rauchen definiert?

Rauchen und Trinkalkohol ist eine Ansammlung von Angewohnheit oder einen Weg, um Stress zu vermeiden, entspannen sich. Sucht dazu - eine bewusste Wahl einer einzelnen Person. Die Haltung wird durch eine negative oder positive: oder kategorische Ablehnung oder vollständige Annahme bestimmt. Und Kompromisse?

Alkohol. Trinken oder nicht trinken?

Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol ist wie Waagen. Einerseits deuten eine solche Haltung darauf hin, dass eine Person eine bewusste Wahl macht: Trinken Sie ihn oder nicht zu trinken. Die Wahl kann von den Lebensumständen abhängen: Stress, ein wichtiges Ereignis usw. Zum Beispiel kann eine Person im neuen Jahr einen Schutzschützer haben, aber der Lüfter von Alkohol ist nicht und außerhalb der Feiertage verwendet ausschließlich alkoholfreie Getränke. Eine Person beschließt: Er will trinken oder erfordern die Umstände und Erwartungen anderer. Auf der anderen Seite sieht der Kompromiss so aus: "Ich benutze keinen Wein / Champagner / Brandy usw., aber Sie können in meiner Gesellschaft trinken." Mit anderen Worten: Eine Person behält die Neutralität bei, um Konflikte zu vermeiden, die gebildet wird, wenn er seine kategorische Ablehnung von Alkohol auf ein anderes ermutigt.

Eine Kompromisseinstellung für Alkohol ist wie eine dauerhafte Wartung des geistigen Gleichgewichts. Falsche Lösung führt zu Ungleichgewicht und Zweifel an der Richtigkeit des Gesetzes. Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol erfordert eine Person bestimmter Anstrengungen, um in jeder Situation eine rationale Wahl zu treffen.

Was bedeutet ein Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen?

Wenn wir über das Rauchen sprechen, ist der Kompromiss komplizierter. In der Regel macht eine nichtraucher-Person kategorisch nicht die Anwesenheit eines Rauchers in der Nähe, sodass er sich von einer solchen Gesellschaft macht. Es raucht keinen Mann wegen schlechter Gesundheit (Asthma, Allergien) (Asthma, Allergien) oder Widerrest zum Wurzeln gut, atmen Sie rauchen und werden passiver Raucher. Diese Faktoren schaffen eine äußerst negative Einstellung zum Rauchen, die oft nicht zu einer Kompromisslösung kommen lässt, aber es ist immer noch möglich. Zum Beispiel können Sie einen Freund / Ehemann / Kollege auf dem Balkon / Treppenhaus / auf der Straße bitten. Der Nichtrauchermann bleibt aus dem Einfluss von Rauch, Geruch usw., und der Raucher erfüllt seine Notwendigkeit.

Eine Kompromisseinstellung zum Rauchen kann in Betracht gezogen werden, dass die Person in bestimmten Situationen (Stress, Wut, kalt) eine Zigarette leisten kann, aber im üblichen Laufverlauf wird niemals beleuchtet werden. Diese persönliche Kompromissbeziehung ist eine Lösung / Vereinbarung mit seiner "I", die auf der Macht des Willens und des Wunsches einer Person beruht.

Gegenseitiger Nutzen

Eine Kompromissbeziehung ist, wenn die Meinungen jedes Gegner berücksichtigt werden, oder die Situation sorgfältig analysiert wird, werden alle positiven und negativen Seiten berücksichtigt. Wenn Sie die faltenden Umstände nicht berühren, folgen Sie dem Kompromiss. In dem Fall ist es nicht möglich, wenn die Entscheidung in der Zukunft negative Folgen hat oder auf Ihre psychologische oder körperliche Erkrankung beeinträchtigt wird. Gehen Sie niemals um Zugeständnisse unter dem Druck einer Person, die Ihre Interessen nicht berücksichtigt haben. Eine Kompromissbeziehung ist gegenseitiger Nutzen und manipuliert nicht jemanden.

Die Tatsache, dass "Raucher tötet", "Rauchen verursacht Lungenkrebs", jeder Raucher liest täglich einen täglichen, wie viele Zigaretten, die er an einem Tag raucht - diese Inschriften sind auf jeder Packung von Zigaretten verfügbar. Die Tatsache, dass der "Tropfen von Nikotin ein Pferd tötet", wurden wir in der Schule erzählt.

Trotzdem rauchen die Menschen weiter, um sich und andere zu vergiften.

Wie man die schlechte Angewohnheit loswerden kann, wie man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen entwickelt, kümmert sich nicht nur die Raucher selbst, sondern auch diejenigen, die sie umgeben.

Kompromisskunst.

Mit Vertrauen kann es argumentiert werden, dass es keine solche Person gibt, die mindestens einmal in seinem Leben nicht in eine Konfliktsituation fiel.

In diesen Situationen gibt es verschiedene Interessen, Blickwinkel, Geschmäcker, Zuneigung.

Und wie diese Konfliktsituation aufgelöst ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab, von der Bedeutung des Streits des Streits, dem Temperament der Argumentation, von ihrer Fähigkeit, logischerweise zu denken, nicht geltend zu machen, von der Fähigkeit, einen vernünftigen Weg zu finden Die aktuelle Situation.

Wenn es keinen Wunsch gibt, die Situation auf eine offene Konfrontation mitzubringen, mit unvorhersehbaren Konsequenzen, versuchen sie, Punkte von Interessen, Meinungen zu finden, etwas zu finden, um mit etwas zu kommen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu stimmen, um einander zu vereinbaren Lösung für das Problem, dass alle Parteien arrangieren.

Suchen Sie nach einer solchen Lösung für das Problem - und es gibt eine Kompromissentscheidung, und der Kompromiss selbst ist eine familiäre Lösung des Konflikts durch gegenseitige Vereinbarungen und Zugeständnisse.

Kompromisse zwischen Menschen

Kompromisse zwischen Menschen

Für die Suche nach Kompromiss kommen die Parteien in der Regel, wenn sie verstehen, dass ihre Streitigkeiten in ein totales Ende kamen, dass der Standpunkt kategorisch nicht von dem Rest akzeptiert wird, der letztendlich mit kleinem Zustand kam, anstatt zu verlieren alles.

Wenn die Seiten ein Verständnis entstehen, das jeder das Recht auf ihre Sicht hat, sollte dieser Standpunkt respektiert werden. Wenn die Parteien die Situation objektiv verstehen wollen, und den Mut zu finden, um zu sagen, dass sie falsch sein können.

Die Erreichung eines Kompromisss ist Kunst, dass leider nur wenige, warum und Konflikte in der modernen Welt entstehen. Ein Kompromiss ist jedoch der vernünftigste Weg, um Konflikte zu vermeiden.

Finden Sie Kontaktpunkte, nehmen Sie gegenseitige Zugeständnisse, objektiv und beurteilen Sie die Position des Gegners respektvoll, um sich möglicherweise in seinen Platz zu bringen. Und dann wird die Konfliktsituation zur gegenseitigen Zufriedenheit gelöst.

Rauchen und Kompromiss - was ist üblich?

Die Beziehung von Rauchern und Nichtraucher gehen manchmal über das "friedliche Zusammenleben" hinaus. Konflikte entstehen, und jede der Parteien ist zuversichtlich rechts.

Raucher argumentieren, dass sie rauchen können, wo sie tun werden, und wenn sie an sie denken, und die Nichtraucher wollen keinen Tabakrauch bekommen, aber sie wollen frische Luft atmen, wo sie sind. Trotz der Tatsache, dass die Rechte der Raucher jetzt etwas von den Verboten des Rauches an einigen Stellen abschnitten, gab es keinen weniger Tabakrauch.

Raucher gehören auf verschiedene Weise zu ihrem Problem. Eine ebenso wie der Prozess selbst, andere behaupten, dass der Tabakrauch ihnen dabei hilft, sich zu fokussieren, die dritte Zigarette entfernt den stressigen Zustand.

Raucher und Nichtraucher-Menschen-Konflikte

Raucher und Nichtraucher-Menschen-Konflikte

Die meisten von ihnen verstehen, dass das Rauchen äußerst gesundheitsschädlich ist. Darüber hinaus, nicht nur für die Raucher selbst, sondern auch für andere, was dazu gezwungen, Tabakrauch zu atmen, wenden unfreiwillig in Raucher, die Wahrheit ist passiv.

Hier ist es notwendig, den Kompromiss selbst zu finden, der Raucher und Nichtraucher instimmen würde. Laut Psychologen ist es möglich, drei Arten von Raucher, Rauchen und Nichtraucher zu unterscheiden.

Das:

  • Kompromiss;
  • neutral;
  • Negativ.

Negative Einstellung - bedingt, hauptsächlich mit neutralem Zusammenfluss. Was aber der Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen ist, ist es wert, mehr in Betracht zu ziehen.

Kompromiss mit anderen

Alle Arten von Rauchen sind ein Kompromiss, neutral, negativ - kann in Bezug auf die Gesellschaft, die die Raucher umgibt, in Bezug auf die Gesellschaft betrachtet werden. Viele Raucher verstehen, dass die Tobakokurie an erster Stelle schädlich ist, die sie selbst schädlich ist.

Sie sind sich dessen bewusst, was den Menschen schädlich ist, die sie umgeben, um sie in passive Raucher zu verwandeln. In diesem Fall ist der Kompromiss des Rauchen wie ein Dämpfer zwischen der Sucht des Rauchens und der frischen Luft für andere.

Rauchen in einem speziell ausgewiesenen Ort als Kompromiss eines Rauchers und Nichtraucher-Menschen

Rauchen in einem speziell ausgewiesenen Ort als Kompromiss eines Rauchers und Nichtraucher-Menschen

Dies wird in der Tatsache ausgedrückt, dass der Raucher vom Rauchen auf der Nähe des Nichtraucher-Rauchers besteht, und wenn Sie sehr rauchen möchten, und wenn Sie nach einem solchen Ort suchen, an dem der Rauch niemanden schädt. Es kann vorkommen, dass jemand aus Familienmitgliedern krank ist, und der Rauch ist grundsätzlich kontraindiziert.

Oder ein kleines Kind in der Familie erschien. Die in diesen Fällen entstandene Kompromisse kann dazu führen, dass der Raucher überhaupt rauchen wird.

Raucher mit einer normalen Psyche, die sich der Schadkraft ihrer Gewohnheit bewusst macht, steckt den Kopf der Ecke nicht ihre Sucht, sondern das Gesundheit und das spirituelles Gleichgewicht ihrer Angehörigen. Und suche daher ein Kompromiss, die die Menschen um ihn herum von dem Rauchgeruch loswerden.

Kompromisse mit sich selbst

Wie versteht man einen Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen, wenn wir über den Raucher sprechen?

In diesem Fall erkennen, dass die Tobakokurie seine eigene Gesundheit schädt, aber er kann nicht sofort enden, um diese schädliche Gewohnheit zu beenden, der Raucher findet einen Kompromissstil des Verhaltens, der sich mit dem Rauchen und den Wunsch, aufzuhören, und der Wunsch, aufzuhören, zu beenden.

Kompromisse beim Rauchen mit sich selbst

Kompromisse beim Rauchen mit sich selbst

Die Anzahl der gerauchten Zigaretten, die leichtere Tabaksorten, werden gekauft. Kompromisse mit sich selbst wird erreicht, wenn die Person zur tiefen Selbstanalyse geneigt ist, zu einer situativen Beurteilung seiner mentalen Fähigkeiten, letztendlich zur Macht des Willens. Basierend auf dieser Analyse und einer Kompromisslösung wird erstellt, was nicht widerspricht seiner eigenen "menschlichen" Person.

Fazit

Rauchen aufhören - sehr schwierig. Aber wenn der Raucher selbst, sein Umfeld, seine Umwelt, eine Kompromisslösung finden, die niemanden belasten wird, keinen Druck auf eine der Parteien verleihen wird, sie kann sehr schnelle Ergebnisse erzielen, um den Menschen den Gelegenheit wieder zu geben, einen gesunden Lebensstil zu führen.

Video: Raucher

Nach dem nächsten Update des sozialen Netzwerks "VKontakte" bemerkte das Multi-Millionen-Publikum hinzugefügte Abschnitte: die Haltung zum Rauchen und Alkohol. Benutzer boten eine Auswahl verschiedener Optionen: scharf negativ, negativ, neutral, positiv, Kompromiss. Nicht jeder schien die Position "Kompromissbeziehung" zu verstehen. Wie versteht man die "Kompromissbeziehung"?

So verstehen Sie Kompromissbeziehungsdefinition

Was ist das?

Das Konzept von "Kompromiss" bedeutet, dass beide interessierten Parteien eine Lösung finden, die sie gegenseitig befriedigen, zu bestimmten Zugeständnissen für den gemeinsamen Erfolg gehen. Eine Kompromissbeziehung ist eine Gelegenheit, Konflikte zu vermeiden, jedoch gleichzeitig Ihre Meinung zu verteidigen und die Wahlfreiheit aufrechtzuerhalten. Dies ist die optimalste Lösung, insbesondere wenn Sie sich in einem großen Unternehmen befinden. Eine solche Gelegenheit sagt ggüber nicht über die Tatsache, dass der Kompromiss eine Weigerung seiner eigenen Ideen ist, um zu deren Meinungen zu. Im Gegenteil, eine solche Haltung impliziert einen gegenseitig vorteilhaften Weg aus der aktuellen Situation. Aber wie ist es in Fällen mit Alkohol und Rauchen definiert?

Compromison-Beziehung ist

Rauchen und Trinkalkohol ist eine Ansammlung von Angewohnheit oder einen Weg, um Stress zu vermeiden, entspannen sich. Sucht dazu - eine bewusste Wahl einer einzelnen Person. Die Haltung wird durch eine negative oder positive: oder kategorische Ablehnung oder vollständige Annahme bestimmt. Und Kompromisse?

Alkohol. Trinken oder nicht trinken?

Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol ist wie Waagen. Einerseits deuten eine solche Haltung darauf hin, dass eine Person eine bewusste Wahl macht: Trinken Sie ihn oder nicht zu trinken. Die Wahl kann von den Lebensumständen abhängen: Stress, ein wichtiges Ereignis usw. Zum Beispiel kann eine Person im neuen Jahr einen Schutzschützer haben, aber der Lüfter von Alkohol ist nicht und außerhalb der Feiertage verwendet ausschließlich alkoholfreie Getränke. Eine Person beschließt: Er will trinken oder erfordern die Umstände und Erwartungen anderer. Auf der anderen Seite sieht der Kompromiss so aus: "Ich benutze keinen Wein / Champagner / Brandy usw., aber Sie können in meiner Gesellschaft trinken." Mit anderen Worten: Eine Person behält die Neutralität bei, um Konflikte zu vermeiden, die gebildet wird, wenn er seine kategorische Ablehnung von Alkohol auf ein anderes ermutigt.

Kompromisse für Alkohol ist wie

Eine Kompromisseinstellung für Alkohol ist wie eine dauerhafte Wartung des geistigen Gleichgewichts. Falsche Lösung führt zu Ungleichgewicht und Zweifel an der Richtigkeit des Gesetzes. Eine Kompromisseinstellung gegenüber Alkohol erfordert eine Person bestimmter Anstrengungen, um in jeder Situation eine rationale Wahl zu treffen.

Was bedeutet ein Kompromiss im Zusammenhang mit dem Rauchen?

Wenn wir über das Rauchen sprechen, ist der Kompromiss komplizierter. In der Regel macht eine nichtraucher-Person kategorisch nicht die Anwesenheit eines Rauchers in der Nähe, sodass er sich von einer solchen Gesellschaft macht. Es raucht keinen Mann wegen schlechter Gesundheit (Asthma, Allergien) (Asthma, Allergien) oder Widerrest zum Wurzeln gut, atmen Sie rauchen und werden passiver Raucher. Diese Faktoren schaffen eine äußerst negative Einstellung zum Rauchen, die oft nicht zu einer Kompromisslösung kommen lässt, aber es ist immer noch möglich. Zum Beispiel können Sie einen Freund / Ehemann / Kollege auf dem Balkon / Treppenhaus / auf der Straße bitten. Der Nichtrauchermann bleibt aus dem Einfluss von Rauch, Geruch usw., und der Raucher erfüllt seine Notwendigkeit.

Kompromisse rauchen

Eine Kompromisseinstellung zum Rauchen kann in Betracht gezogen werden, dass die Person in bestimmten Situationen (Stress, Wut, kalt) eine Zigarette leisten kann, aber im üblichen Laufverlauf wird niemals beleuchtet werden. Diese persönliche Kompromissbeziehung ist eine Lösung / Vereinbarung mit seiner "I", die auf der Macht des Willens und des Wunsches einer Person beruht.

Gegenseitiger Nutzen

Eine Kompromissbeziehung ist, wenn die Meinungen jedes Gegner berücksichtigt werden, oder die Situation sorgfältig analysiert wird, werden alle positiven und negativen Seiten berücksichtigt. Wenn Sie die faltenden Umstände nicht berühren, folgen Sie dem Kompromiss. In dem Fall ist es nicht möglich, wenn die Entscheidung in der Zukunft negative Folgen hat oder auf Ihre psychologische oder körperliche Erkrankung beeinträchtigt wird. Gehen Sie niemals um Zugeständnisse unter dem Druck einer Person, die Ihre Interessen nicht berücksichtigt haben. Eine Kompromissbeziehung ist gegenseitiger Nutzen und manipuliert nicht jemanden.

29.03.2021 Автор: admin